text.skipToContent text.skipToNavigation

HIWIN-News

Lagerung leichtgemacht: Kreuzrollenlager – Die Lösung, wenn es mal eng wird

Bei der Entwicklung von Robotern, Rundtischen, Werkzeugmaschinen und vielen weiteren Automationssystemen stoßen Konstrukteure immer wieder auf die gleiche Herausforderung: Eine präzise, steife Lagerung wird benötigt, und das auf äußerst begrenztem Bauraum.
HIWIN bietet mit seinen Kreuzrollenlagern der CRB-Baureihe die Lösung: Durch die kreuzweise Anordnung der Rollen in einem Winkel von 90° können die Lager axiale Kräfte aus beiden Richtungen ebenso wie radiale Kräfte, Kippmomentbelastungen und beliebige Lastkombinationen aufnehmen.
Das Geheimnis der hohen Tragfähigkeit liegt dabei im Inneren der Lager. Die Distanzstücke, die sich zwischen den Rollen befinden, sind durch ihre spezielle Geometrie besonders platzsparend, sodass mehr Wälzkörper im Lager untergebracht werden können als bei vergleichbaren Modellen. Die spezielle Form der Distanzstücke sorgt außerdem dafür, dass die Berührungspunkte mit den Rollen und somit die Reibungsverluste auf ein Minimum reduziert werden.
Die Vorteile gegenüber Schrägkugellagern oder einer Konstruktion mit zwei Lagerstellen liegen auf der Hand: Die HIWIN-Kreuzrollenlager sind deutlich kompakter und damit auch auf engstem Bauraum einsetzbar. Und auch in Bezug auf die Steifigkeit punkten die HIWIN-Kreuzrollenlager: Aufgrund des Linienkontakts der Wälzkörper weisen sie eine um das Dreifache höhere Steifigkeit auf als herkömmliche Kugellager.
HIWIN bietet die Kreuzrollenlager in fünf verschiedenen Bauformen, zwei Vorspannklassen, drei Genauigkeitsklassen und wahlweise mit oder ohne Dichtung an – für jede Applikation die passende Variante.

Zurück zur Übersicht