Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
QHH15CA
Typ:
QHH15CA
Konfigurieren
CAD

Abmessungen

Momente

Abmessungen
H Gesamthöhe 28 mm
H1 4 mm
N 9,5 mm
W Laufwagenbreite 34 mm
B 26 mm
B1 4 mm
C 26 mm
L1 39,4 mm
L Laufwagenlänge 61,4 mm
K1 10 mm
K2 5 mm
G 5,3 mm
M M4
l 5 mm
T 6 mm
H2 7,95 mm
H3 8,2 mm
M Gewicht 0,18 kg
Tragzahlen und Momente
Cdyn Dynamische Tragzahl Profilschienenführung 13880 N
C0 Statische Tragzahl der Profilschienenführung 14360 N
MX Dynamisches Moment 90 Nm
MY Dynamisches Moment 84 Nm
MZ Dynamisches Moment 84 Nm
MX Statische Moment der Profilschienenführung 100 Nm
MY Statische Moment der Profilschienenführung 80 Nm
MZ Statische Moment der Profilschienenführung 80 Nm
Langzeit-Schmiereinheit E2
Die Langzeit-Schmiereinheit verlängert die Nachschmierintervalle deutlich. Je nach Anwendung und Umgebungsbedingungen, bis hin zur Lebensdauerschmierung. Außerdem reduziert sie deutlich den Schmiermittelverbrauch, da nur die Schmiermittelmenge aufgetragen wird, die auch benötigt wird. Durch die kompakte Bauweise sowie den speziellen Aufbau kann der Laufwagen in jeder beliebigen Position montiert werden, ohne dass die Schmierwirkung beeinflusst wird. Die Langzeit-Schmiereinheit kann bei einer Umgebungstemperatur von -10°C bis +60°C eingesetzt werden.
Langzeit-Schmiereinheit E2

Statische Tragzahl C0
Wenn eine Profilschienenführung während der Bewegung oder im Stillstand übermäßig hohen Lasten oder Schlägen ausgesetzt wird, entsteht eine lokale bleibende Verformung zwischen Laufbahn und Kugeln. Sobald diese bleibende Verformung ein bestimmtes Maß überschreitet, beeinträchtigt sie den leichtgängigen Betrieb der Führung. Die statische Tragzahl entspricht laut ihrer grundsätzlichen Definition einer statischen Last, die eine bleibende Verformung von 0,0001 × Kugeldurchmesser an dem Kontaktpunkt hervorruft, der am stärksten belastet wird. Die Werte werden in den Tabellen für jede Profilschienenführung angegeben. Anhand dieser Tabellen kann der Konstrukteur eine passende Profilschienenführung auswählen. Die maximale statische Last, der eine Profilschienenführung ausgesetzt wird, darf die statische Tragzahl nicht überschreiten.

Zulässiges statisches Moment M0
Das zulässige statische Moment ist das Moment, das in einer definierten Richtung und Größe der größtmöglichen Belastung der beweglichen Teile durch die statische Tragzahl entspricht. Das zulässige statische Moment ist für lineare Bewegungssysteme für drei Richtungen definiert: MX, MY und MZ.

Bezeichnung Artikelnummer Beschreibung  
QH-15-SS 5-000694 Standardabdichtung  
QH-15-DD 5-000690 Doppelte Enddichtung  
QH-15-ZZ 5-000695 Doppelte Enddichtung mit Blechabstreifer  
QH-15-KK 5-000692 Doppelte Enddichtung mit Blechabstreifer  
Bezeichnung Kategorie Produkt Größe Sprache
Profilschienenführungen Projektierungsblatt Profilschienenführungen 443 KB
Profilschienenführungen Montageanleitung Profilschienenführungen 6 MB
Profilschienenführungen Katalog Profilschienenführungen 7 MB
Zum Downloadcenter
Verschiebewiderstand in Abhängigkeit des Schmierzustands
Der Verschiebewiderstand eines Laufwagens hängt von vielen Faktoren ab, z. B. von Belastung, Temperatur, Schmierstoff (Fett, Fließfett, Öl), Schmierstoffmenge, Verfahrgeschwindigkeit, Baureihe, Baugröße oder dem Dichtungssystem. Eine konkrete Angabe des Verschiebewiderstandes ist deshalb nur bei definierten Rahmenbedingungen möglich. Ein wesentlicher Faktor stellt hierbei der Schmierstoff und der Schmierzustand dar. Gerade im frisch geschmierten Zustand ist der Verschiebewiderstand deutlich erhöht. Aber bereits nach einer Einlaufphase von 15 Meter verringert sich der Verschiebewiderstand wieder um ca. 50%.

Maschinelles oder manuelles Anfasen
Im folgenden Video sehen Sie, wie das Anfasen von Kanten bei Profilschienenführungen maschinell und manuell funktioniert.
Profilschienenführung – Fettschmierung über einen Schmiernippel
Im folgenden Video sehen Sie wie auf den Laufwagen einer Profilschienenführung ein Schmiernippel-Adapter montiert werden kann. Dies reduziert den Aufwand für eine Schmierung auf ein Minimum. Schmierstoffe verringern grundsätzlich den Verschleiß, schützen das Bauteil vor Verschmutzung und verlängern somit die Gebrauchsdauer. Der Schmierstoff ist ein Konstruktionselement und sollte deshalb bereits beim Entwurf einer Maschine Berücksichtigung finden. Wie jedes Wälzlager, benötigen auch HIWIN Profilschienenführungen eine ausreichende Versorgung mit Schmierstoffen. Hierbei ist grundsätzlich eine Fett- als auch Ölschmierung möglich.

Langzeit-Schmiereinheit einer Profilschienenführung
Die Langzeit-Schmiereinheit für Profilschienenführungen ermöglicht es, die Schmierintervalle um ein Vielfaches zu steigern und damit die Anzahl der Wartungsintervalle deutlich zu reduzieren. Je nach Bedarf können bis zu zwei Langzeit-Schmiereinheiten pro Laufwagen montiert werden.
Montage und Demontage von Abdeckkappen
Abdeckkappen dienen dazu, die Montagebohrungen der Profilschienen von Spänen und Schmutz frei zu halten. In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie Stahl-, Messing- oder Kunststoff-Abdeckkappen einfach montieren und demontieren.
Funktionsweise einer Profilschienenführung
Eine Profilschienenführung ermöglicht eine lineare Bewegung mit Hilfe von Wälzkörpern. Durch den Einsatz von Kugeln oder Rollen zwischen Schiene und Laufwagen kann eine Profilschienenführung eine äußerst präzise Linearbewegung erreichen.